Skip to content
Beruf und EDV

Totales Theater

Hinter dem Begriff „Totales Theater“ verbirgt sich die Idee von der „Entfesselung der gesamten darstellenden Künste“. Es geht darum, durch die Überwindung der Grenzen einzelner darstellender Kunstformen zu einem „Gesamtkunstwerk“ zu kommen.

Wir werden uns zunächst mit unterschiedlichen elementaren Theatertechniken (u. a. Körper- und Stimmübungen) beschäftigen, ggfs. Grundlagenkenntnisse vertiefen, Schatten- und Maskenspiel ausprobieren, um uns von dieser Basis ausgehend dem „Gesamtkunstwerk Total-Theater“ anzunähern.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber die Lust zum Spielen, Tanzen und Stimmarbeit muss vorhanden sein.

Die Teilnehmer*innen sollen in dieser Woche ein Repertoire von theaterpädagogischen Ansätzen kennen- und einschätzen lernen, um so Handlungsperspektiven für Kindergarten, Schule und Jugendarbeit zu erhalten.

Die Veranstaltung ist als Bildungsurlaub nur im Rahmen beruflicher Weiterbildung sowie als Maßnahme der Aus- und Fortbildung ehrenamtlich oder nebenberuflich Tätiger anerkannt. Die Teilnahme steht selbstverständlich allen Interessierten frei.

Totales Theater

211B86001
Bildungsurlaub
Leitung
Loek Grobben (Theaterpädagoge)
Kosten
€ 144,00 / ermäßigt € 108,00 / mit Hannover-Aktiv-Pass € 35,00
Termin
  • Mo. 15.02.21 08:30–16:30 Uhr
  • Di. 16.02.21 08:30–16:30 Uhr
  • Mi. 17.02.21 08:30–16:30 Uhr
  • Do. 18.02.21 08:30–16:30 Uhr
  • Fr. 19.02.21 08:30–14:00 Uhr
40 UStd.
Max. 14 Teilnehmer*innen
Anmelde­schluss bis 15.01.21 bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub, ansonsten bis 30.01.21

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen