Skip to content
Kultur und Politik

Kulturgeschichte der Stadt Hannover I

Stadtentwicklung, Architektur und Gartenkunst

In unserem Bildungsurlaub erhalten wir einen anschaulichen Überblick über 350 Jahre hannoverscher Baukultur vom Barock bis in die Gegenwart. Ausgehend von den allgemeinen Strömungen der europäischen Kulturgeschichte lernen wir die lokalen architektonischen Traditionen und Besonderheiten Hannovers kennen. Und was herausragende Bauwerke betrifft, braucht Hannover den Vergleich nicht zu scheuen.

Unser Seminar schlägt einen Bogen von der barocken Residenz über die Neufassung und Ausweitung der Stadt im 19. Jahrhundert, die radikale Umgestaltung Hannovers in der Nachkriegszeit und städtebauliche Utopien der 70er-Jahre bis zu Entwicklungen in der unmittelbaren Gegenwart und nahen Zukunft. Auf zwei Ausflügen betrachten wir besondere Bauwerke, verfolgen die aktuellen Projekte der Stadtentwicklung und besuchen die Gartenanlagen in Herrenhausen. Für den Besuch des Großen Gartens fällt ein zusätzlicher Eintritt an.

Um ein vollständiges Bild der Kulturgeschichte von Hannover zu erhalten, empfiehlt sich der Besuch des Bildungsurlaubes Kulturgeschichte der Stadt Hannover II: Kunst, Literatur, Musik und Film.

Kulturgeschichte der Stadt Hannover I

213B32001
Bildungsurlaub kurz
Leitung
Dr. Peter Struck (Kulturwissenschaftler; Publizist)
Kosten
€ 80,00 / ermäßigt € 60,00 / mit Hannover-Aktiv-Pass € 25,00
Termin
  • Mo. 06.09.21 09:00–16:45 Uhr
  • Di. 07.09.21 09:00–16:45 Uhr
  • Mi. 08.09.21 09:00–16:45 Uhr
24 UStd.
Max. 9 Teilnehmer*innen
Anmelde­schluss bis 06.08.21 bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub, ansonsten bis 21.08.21
Vorbehaltlich coronabedingter Änderungen (Ortsverlegung, Anfangszeit).
Dieses Angebot ist bereits voll belegt, nur noch Warteliste möglich!

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen