Skip to content
Körper, Seele und Genuss

Tai Chi - die 42er Harmonie-Form

Tai Chi bzw. Taijiquan wird auch „chinesisches Schattenboxen“, „Poesie in Bewegung“ oder „chinese art of keeping fit“ genannt. Die Ursprünge des „Faust-des-größten-Prinzips“ (so die Übersetzung des Begriffes) gehen bis ins 12. Jh. zurück und seine philosophische Wurzeln bis ins 6 Jh.

Als Methode der Lebenspflege umfasst das „Taiji-Boxen“ Heilgymnastik, Atemübungen (Qigong), Meditation und Selbstschutz. Führt man Taiji richtig aus, aktiviert man die Selbstheilungskräfte des Körpers. Daher dient Taiji zur Erhaltung der Gesundheit, zum Abbau von Stress und zur Gewinnung innerer Harmonie.

1989 entwickelte die „Beijing Wushu Assotiation“ (Dachverband der chinesischen Kampfkünste) unter die Leitung von Prof. Li Deyin die „42er Einheits-Form“. Sie wird nun in allen Städten Chinas und darüber hinaus weltweit unterrichtet. In ihr sind die wichtigsten Elemente des Yang-, des Chen-, des Sun- und des Wu-Stils präsent.

Anfänger*innen können somit einen schönen Einstieg in die Essenz des Taiji erfahren und schon Taiji-Übende können ihre Kenntnisse erweitern. Der Kursleiter hat die Form von Meister Li Deyin gelernt.

Tai Chi - die 42er Harmonie-Form

214K99433
Abendkurs 1 x wöchentlich
Leitung
Hugo Cárdenas (Qigong-/Tai Chi-Trainer; Dharma-Mitarbeiter/Pagode)
Kosten
€ 65,00 / ermäßigt € 49,00 / mit Hannover-Aktiv-Pass € 25,00
Termin
  • Di. 05.10.21 18:00–20:15 Uhr
  • Di. 12.10.21 18:00–20:15 Uhr
  • Di. 19.10.21 18:00–20:15 Uhr
  • Di. 26.10.21 18:00–20:15 Uhr
  • Di. 02.11.21 18:00–20:15 Uhr
15 UStd.
Max. 8 Teilnehmer*innen
Bringen Sie bitte lockere Kleidung und warme Socken oder Gymnastikschuhe mit.
Es sind nur noch wenige Plätze frei

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen