Skip to content
Beruf und EDV

Gewaltprävention im Klassenzimmer und auf dem Schulhof

Sicherheit und Entlastung im Umgang mit schwierigen Schüler*Innen

Ziel des Seminars ist es, die Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*Innen und pädagogische Mitarbeiter*Innen für kritische Alltagssituationen mit Schüler*Innen zu sensibilisieren und ihnen mehr Sicherheit im Umgang mit konfliktbeladenen Situationen im beruflichen Alltag zu geben.

Ein Schwerpunkt liegt auf dem frühzeitigen Erkennen solcher Situationen und dem konsequenten Einhalten persönlicher Grenzen und klarer Regeln, ein weiterer auf dem kennenlernen von praktischen Übungen für die Klassengemeinschaft.

Das Seminar beinhaltet so u.a. Übungen zur Eigen- und Fremdwahrnehmung, sofort umsetzbare erlebnispädagogische Elemente und kämpferische Spielideen für den Klassenraum.

Wir vermitteln aber auch Methoden deeskalierender Verhaltensweisen und Kommunikationsmuster sowie Theorie zu Konfliktentstehung, Mobbing und Selbstschutz.

Inhalte

  • Regeln – weniger ist mehr
  • Stressreduktion für Lehrkräfte, Erzieher*InnenSchulsozialarbeiter*Innen und pädagogische Mitarbeiter*Innen
  • Viele praktische Übungen aus der Erlebnispädagogik und dem Kampfsport zum sofortigen Umsetzen in der Klasse
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Körpersprache, Stimme, Haltung - Selbstbewusstes Auftreten
  • Statusverhalten: Reicht die große Klappe?
  • Bleib weg! - Distanzen und Grenzen
  • Aufmerksamkeit: Nimm die Welt wahr, nicht nur Dein Handy!
  • Wie entsteht Gewalt und wie läuft sie ab?
  • Wie gehe ich mit Angst um?
  • Schütze Dich! Positionierung, Eigensicherung und Einschreiten in Konfliktsituationen

Zielgruppe:

  • Lehrkräfte, Erzieher*Innen, Sozialarbeiter*Innen, pädagogische Mitarbeiter*Innen

Gewaltprävention im Klassenzimmer und auf dem Schulhof

214S22414
Wochenendseminar
Leitung
Sascha Klemin (Dipl. Sozialarbeiter / Sozialpädagoge)
Ralf Nosko (Trainer für Gewaltprävention)
Kosten
€ 68,00 / ermäßigt € 51,00 / mit Hannover-Aktiv-Pass € 25,00
Termin
  • Sa. 18.09.21 10:00–16:00 Uhr
  • Sa. 18.09.21 10:00–16:00 Uhr
7 UStd.
Max. 9 Teilnehmer*innen

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen