Skip to content
Kultur und Politik

Karl Marx: Religion ist Opium fürs Volk

Karl Marx zählt zu den herausragenden Denkern der Weltgeschichte. Seine Philosophie begreift den Lauf der Geschichte und die Entwicklung der Menschheit als im Wesentlichen durch materielle Produktion begründet. Aber was meint Marx denn eigentlich genau, wenn er behauptet, dass das „Sein das Bewusstsein bestimmt“? Warum übt er eine äußerst scharfe Religionskritik („Religion ist Opium des Volks“)? Und warum lehnt Marx die bürgerliche Gesellschaft im Grunde so vehement ab? Diesen Fragen wollen wir im Seminar ebenso nachgehen wie der aktuellen Bedeutung der Marxschen Philosophie für die Gesellschaft der Moderne. Einen ersten Hinweis darauf könnte uns die Lektüre der Marxschen „Thesen über Feuerbach“ liefern.

Das Seminar richtet sich besonders an Teilnehmende, die bislang erst wenig Berührung mit der Philosophie hatten. Es wird die Bereitschaft vorausgesetzt, sich auf alternative Denkmuster ebenso einzulassen wie auf Textinterpretation und philosophisch-politische Diskussion. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Karl Marx: Religion ist Opium fürs Volk

214S23401
Wochenendseminar
Kosten
€ 33,00 / ermäßigt € 25,50 / mit Hannover-Aktiv-Pass € 18,00
Termin
  • Sa. 27.11.21 09:45–16:30 Uhr
8 UStd.
Max. 9 Teilnehmer*innen
Dieses Angebot ist bereits voll belegt, nur noch Warteliste möglich!

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen