Skip to content
Mitreden: Kultur und Politik

Umgang mit rechten, diskriminierenden Parolen

Der Arbeitskollege zieht über Minderheiten her? Im Bus beschimpft ein Fahrgast eine Kopftuchträgerin? Die Tante sprengt die Familienfeier mit diskriminierenden Sprüchen?

Wer sich in solchen Momenten sprachlos fühlt und sich nachher am meisten über sich selbst ärgert - nämlich darüber, dass er/sie nichts dazu gesagt hat – der/die ist in diesem interaktiven Kurzworkshop richtig. Schweigen kann Zustimmung bedeuten und wir wollen gegen das Schweigen angehen. Zumindest Menschen, die in ihrer eigenen Haltung verunsichert sind, können wir so erreichen. Und wir können in unserem Umfeld für ein Klima sorgen, welches demokratiefeindliche und rassistische Parolen nicht einfach hinnimmt.

Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf dem Ausprobieren und Einüben verschiedener Gesprächstechniken.

Umgang mit rechten, diskriminierenden Parolen

231S12101
Short Cut
Leitung
Helga Barbara Gundlach (Xpert CCS-Trainerin)
Kosten
€ 20,00 / ermäßigt € 15,00 / mit Hannover-Aktiv-Pass € 10,00
Termin
  • Sa. 04.03.23 09:45–13:00 Uhr
4 UStd.
Max. 10 Teilnehmer*innen

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen