Skip to content
Mitreden: Kultur und Politik

Edvard Munch (1863-1944)

Ein expressiver Künstler aus Norwegen

„Ich fühle, dass ich mich mehr und mehr vom Geschmack des Publikums entfernen werde. Ich fühle, dass ich noch mehr Ärger erregen werde.“

Wir beschäftigen uns in diesem Seminar mit dem Künstler Edvard Munch, der - weit abgeschlagen von den Zentren der europäischen Kunst - in Norwegen wie kaum ein anderer die Kunstgeschichte seiner Zeit geprägt hat. Er hat das Leben intensiv empfunden mit all seinen Kontrasten wie Leben und Tod, Liebe und Hass, Angst und Zuversicht und dieses in seinen Bildern expressiv ausgedrückt. Nach anfänglicher Ablehnung in Deutschland wurde er schon zu Lebzeiten auf der Sonderbund-Ausstellung in Köln 1912 mit einem eigenen Raum geehrt. Wir beschäftigen uns an diesem Tag intensiv mit seinem Leben und Werk.

Edvard Munch (1863-1944)

231S33101
Wochenendseminar
Leitung
Dr. Carmen Putschky (Kunsthistorikerin)
Kosten
€ 40,00 / ermäßigt € 30,00 / mit Hannover-Aktiv-Pass € 20,00
Termin
  • Sa. 11.02.23 09:45–16:45 Uhr
7 UStd.
Max. 12 Teilnehmer*innen

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen