Skip to Content

Wie ein anderes Europa möglich ist

Ulrike Guérot im Gespräch mit Bernd Lange und Viola von Cramon

Freitag, 17. Mai 2019, 19 Uhr, Remise der Üstra, Goethestraße 19

Die EU befindet sich seit zehn Jahren im Krisen­modus, der Rechtspopulismus erstarkt in vielen Ländern, der BREXIT und der Bruch mit der Türkei erscheint irreparabel. Grenzen werden nicht mehr eingerissen, sondern eine »Festung Europa« neu errichtet, die sich latent verschärfende Konfrontation mit Russland und Aufrüstungspläne wirken verunsichernd, als gemeinsam verstandene »europäische Grundwerte« erodieren allenthalben. Aber trotzdem war ein gemeinsam handelndes Europa noch nie so wichtig wie heute. Die Kandidaten für die Wahlen zum Europäischen Parlament Bernd Lange (SPD) und Viola von Cramon (GRÜNE) diskutieren mit der Publizistin und Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot wie ein anderes Europa möglich ist.

Eine Veranstaltung des Bildungsvereins gemeinsam mit dem Forum für Politik und Kultur e.V. und im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Mehr Europa - weniger Populismus".