Skip to Content

Populismus und Massenmedien

Referentin: Paula Diehl

Donnerstag, 21. November 2019, 19 Uhr

Bildungsverein, Wedekindstr. 14

Populistische Akteur*innen des 20. und des 21. Jahrhunderts haben ein enges Verhältnis zu Massenmedien. Nicht, dass sie zwangsläufig mit Medienproduzent*innen und Medienbesitzer*innen enge Beziehungen pflegen würden oder mit ihnen identisch wären. Vielmehr scheint der Kommunikationsstil populistischer Akteur*innen den massenmedialen Aufmerksamkeitsregeln besonders affin zu sein. Bekannteste Beispiele sind Eva Peron und Silvio Berlusconi - und beide verkörpern auch die zentralen Merkmale sowohl des Populismus als auch der Massenmedien: Personalisierung, Komplexitätsreduktion, Dramatisierung und Emotionalisierung.