Skip to Content

Mobbing am Arbeitsplatz wahrnehmen

Immer neue wirtschaftliche Herausforderungen, neue Rahmenbedingungen und flexible Arbeitsformen, individuelle Entscheidungs- und Handlungsspielräume – all das hat Auswirkungen auf den Arbeitsalltag der Beschäftigten. Auch wenn die Ursachen für Mobbing darüber hinaus noch vielfältig sind, gewisse betriebliche Faktoren begünstigen das Auftreten von Mobbing am Arbeitsplatz. Betriebe können aber präventiv etwas entgegensetzen.

Wenn jemand am Arbeitsplatz gezielt und systematisch über einen längeren Zeitraum Schikanen etc. ausgesetzt ist, handelt es sich um Mobbing. Je früher Mobbing erkannt wird, desto wirksamer kann es bekämpft werden. Greift niemand ein, dann stehen in den meisten Fällen die Betroffenen mit möglichen arbeitsrechtlichen Konsequenzen alleine da.

Aber, Mobbing am Arbeitsplatz hat Auswirkungen auf das gesamte Mitarbeiter*innen-System. Es stellt nicht nur für den Betroffenen eine hohe Belastung dar, sondern es zeigt sich als Problem, das Wechselwirkungen zwischen dem Betriebsklima, dem Miteinander, der Arbeitshaltung und Krankheitszeiten erzeugt. Die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens bleibt davon nicht ausgenommen.

Die Themen:

  • Mobbinghandlungen und Mobbingphasen
  • Mögliche Ursachen für Mobbing am Arbeitsplatz
  • Handlungsstrategien um Mobbing vorzubeugen
  • Konfliktkultur ausbauen
  • Mögliche Gegenmaßnahmen

Das Seminar spricht alle Beschäftigten aus den unterschiedlichsten Hierarchie-Ebenen an, die neugierig sind, sich das Phänomen Mobbing am Arbeitsplatz anzuschauen.

Wochenendseminar
Leitung:
  • Tina Wellmann (Theaterpädagogin, Mediatorin)
Ort: Am Listholze 31 (List)
Kosten:
  • € 74,-- / ermäßigt € 56,--
  • mit Hannover-Aktiv-Pass € 25,--
  • 16./17.02.19 (Sa/So)
  • Sa, 9:30 - 17:00 Uhr
  • So, 9:30 - 15:30 Uhr
14 UStd. max. 14 Personen
MerkenBuchen