Skip to content
Deutsch als Fremdsprache

Berufssprachkurse

Die berufsbezogene Deutschförderung baut unmittelbar auf den Integrationskursen auf. Aufbauend auf der „Alltagssprache“ (vermittelt in den Integrationskursen) werden die Teilnehmer*innen in diesen Kursen auf den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Zielgruppe:

  • Bezieher*innen von ALG und ALG II, Arbeitssuchende, Beschäftigte, Azubis
  • Geflüchtete aus Syrien und Eritrea, andere Herkunftsländer mit Einschränkung (erst nach positiver Entscheidung des Asylverfahrens und Erteilung des Aufenthaltstitels)
  • EU-Bürger*innen

Voraussetzung zur Anmeldung:

  • Integrationskurs ist absolviert oder Deutschkenntnisse auf B2 oder C1-Nivau liegen vor
  • Berechtigungsschein vom JobCenter oder der Agentur für Arbeit
  • Sofern vorhanden: zuletzt erworbenes Sprachzertifikat
  • persönlicher Beratungstermin im Bildungsverein

Kosten:

  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Beschäftigte (Jahreseinkommen bis 20.000 € einzeln veranlagt oder 40.000 € gemeinsam veranlagt) müssen anteilig Kosten übernehmen.
  • Kurs- und Lehrbücher sowie Kopien sind für Teilnehmende kostenlos
  • einen Fahrtkostenzuschuss (ab 3 km vom Wohnort zur Schulungsstätte) erhalten
    • Bezieher*innen von Leistungen vom JobCenter (ALG II)
    • Bezieher*innen von Leistungen vom Sozialamt nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
    • Auszubildende, die Berufsausbildungsbeihilfe erhalten

Folgende Kurse sind möglich:

  • Basiskurse
    • B1           400 UE             inkl. sozialpädagogischer Betreuung
    • B2           400 UE             inkl. sozialpädagogischer Betreuung
    • B2           500 UE             inkl. sozialpädagogischer Betreuung
    • C1           400 UE             -
  • Spezialkurse
    • akademische Heilberufe                                                  600 UE
    • nichtakademische Gesundheitsberufe / Pflege               600 UE
    • Gewerbe / Technik                                                           300 UE

Alle Kurse enden mit einer Sprachprüfung (telc oder Goethe).

Für die Anmeldung vereinbaren Sie bitte bei uns einen Termin für eine persönliche Beratung

Telefon 0511 / 344 144

Email info@bildungsverein.de.

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen