Skip to content
Vorträge

Die Gretchenfrage

Der philosophische Diskurs der Säkularisierung - Buchvorstellung und Vortrag von Dr. Andreas Becke

Donnerstag, 3. November 2022, 19 Uhr

„Nun sag, wie hast du's mit der Religion?“ Gretchen zu Faust

Bedeutet »Säkularisierung«, dass sich immer mehr Menschen von ihrer religiösen Bindung lösen, was zu einem Rückgang von Religion führt? – Philosophisch gesehen meint der Begriff eher die Trennung von Staat und Religion, die seit Hobbes vertreten und von Marx am deutlichsten ausformuliert wurde. Säkularisierung zeigt sich im philosophischen Diskurs sogar als die notwendige Voraussetzung für das demokratische Zusammenleben von religiösen wie säkularen Bürgern in modernen Gesellschaften und ist die Grundlage für die Existenz von Religion(en), denn nur der säkulare Staat kann Religionsfreiheit gewährleisten. Das fordert von allen Bürgern, die Verfassung und die Gesetze, eine profan (und nicht religiös) begründetet Moral und das Primat der Wissenschaften, sowie einen religiösen und weltanschaulichen Pluralismus anzuerkennen.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort: Bildungsverein, Stadtstr. 17, 30159 Hannover

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen.

Andreas Becke – Der philosophische Diskurs der Säkularisierung, Alibri – Verlag, 2022, 15,00 €

In Kooperation mit QBK

Das Website des Bildungsvereins nutzt Cookies, um die Benutzung für Sie zu vereinfachen. Mehr Informationen