Skip to Content

Supervisionsgruppe Systemische Beratung

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer*innen der Fortbildung „Lösungsorientierte Systemische Beratung“, die ihre Kenntnisse vertiefen und über ihre Erfahrungen reflektieren wollen.

Das Konzept sieht neben neuen Inhalten, die mit der Gruppe abgesprochen werden, eine regelmäßige Fallbesprechung vor. Die Teilnehmer*innen der „Supervisionsgruppe“ haben die Möglichkeit eigene Fälle einzubringen, die mit Unterstützung der Gruppe behandelt werden. Dazu gehören Genogrammarbeit, Hypothesenbildung, Beratungsgespräche, Reflecting-Teams sowie der sinnvolle Einsatz der erlernten Methoden: z. B. Familienbrett, Metaphern, Ambivalenzdiamant, paradoxe Intervention usw. Wo es sinnvoll erscheint, gibt es auch die Möglichkeit für Rollenspiele, z. B. in die Rolle des/der Klient*in zu schlüpfen, um dadurch noch mal einen anderen Zugang zur Thematik zu bekommen. Ferner werden weitere Methoden, wie z.B. das Sozialatom, Arbeit mit Bodenankern, Kraftquellenarbeit und Arbeit mit Karten vorgestellt und geübt. Eine Vertiefung der Arbeit mit dem Aufstellungsbrett ist ebenfalls vorgesehen.

Am Ende dieser Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat aus dem hervorgeht, dass systemische Supervision und Vertiefung in Anspruch genommen wurde.

Abendkurs
Leitung:
  • Gudrun Woscholski (Trainerin für Kommunikation; systemische Familientherapeutin und Beraterin)
Ort: Viktoriastr. 1 (Linden)
Kosten:
  • € 220,--
  • ab 21.01.20 (Di)
  • 17:45 - 21:00 Uhr
11 x 4 UStd. max. 14 Personen
Warenkorbjetzt buchen