Skip to Content

Einführung in die europäische Kulturgeschichte

In dieser Woche werden wir uns einen Überblick über die Geschichte und Kultur Europas verschaffen. Wir wollen dies anhand der wichtigsten Ereignisse und Prozesse tun. Bei jedem dieser Meilensteine bzw. Wendepunkte denken wir sowohl über seinen Preis als auch über die eventuellen Alternativen nach. Auf diese Weise werden wir uns nicht nur mit der Kultur, sondern auch mit der Unkultur Europas befassen und ein paar Mythen und Dogmen hinterfragen können.

Neben den allgemein bekannten Bausteinen der europäischen Kulturgeschichte (z. B. antikes Griechenland, Imperium Romanum, Christentum, Völkerwanderung, Feudalismus, Aufklärung und Französische Revolution, Industrielle Revolution, Kolonialismus, Weltkriege und Kalter Krieg, Demokratie, Europäische Union) werden wir auch auf weniger spektakuläre Ereignisse und Entwicklungen schauen, deren Bedeutung für die kulturelle Entwicklung sich erst auf den zweiten Blick erschließt. So wollen wir verstehen, was für Europa und vor allem für den einzelnen Menschen z. B. Monotheismus, Beichte, Investiturstreit, Pest, Einführung von z. B. Zucker oder Kartoffeln, Hexen, soziale Klasse, Wahlrecht, Religionsfreiheit oder zahlreiche Errungenschaften der Wissenschaft (v. a. Technik und Medizin, z. B.: Eisenbahn, Aseptik, Pille, Internet) bedeuteten. Auch Kunst (v. a. Musik und Poesie) soll nicht zu kurz kommen.

Bildungsurlaub/Intensivwoche
Leitung:
  • Artur Sieg (freier Sprachlehrer; Historiker; Slawist)
Ort: Viktoriastr. 1 (Linden)
Kosten:
  • € 133,-- / ermäßigt € 99,--
  • mit Hannover-Aktiv-Pass € 35,--
Anmeldung:bis 03.01.20 bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub, ansonsten bis 18.01.20
  • 03. - 07.02.20 (Mo-Fr)
  • Mo-Do, 8:30 - 16:30 Uhr
  • Fr, 8:30 - 14:00 Uhr
40 UStd. max. 14 Personen
Warenkorbjetzt buchen